Nächste Termine:

  • Sa, 26. Januar 2019
    Jahrshauptversammlung 2019

Gasalarm in Breitscheid am 29.03.2008

Am 29.03.3008 stellte ein Anwohner des Grubenwegs einen starken Gasgeruch fest und alarmiert um ca. 18:00 Uhr die Feuerwehr. Nach einer kurzen Erkundung durch die Freiwillige Feuerwehr Breitscheid lässt diese voll Alarm für die Gemeinde Breitscheid auslösen und die Stadtwerke Herborn wurden informiert. Es stellte sich heraus dass die Hauptgasleitung ein Leck haben muss. Das Leck muss durch die Gaswerke abgedichtet werden. Während der Suche nach dem Leck mussten ca. 50 Anwohner im Umkreis von etwa 100 Metern für mehrere Stunden evakuiert werden. Diese wurden im der Aula der Fritz-Philippi-Schule untergebracht und vom DRK versorgt. Der Bereich wurde außerdem komplett abgeriegelt. Zudem musste das Gas im Herborner Stadtteil Schönbach und Teilen von Breitscheid für mehrere Stunden abgestellt werden.

Unter der Leitung von Kai Reh befanden sich ca. 60 Feuerwehrleute der Gemeinde Breitscheid sowie ein Messtrupp der Feuerwehr Dillenburg im Einsatz. Durch den Gasmesstrupp wurden Messungen in den Kellern der angrenzenden Häuser durchgeführt. Landrat Wolfgang Schuster und Burgermeister Roland Lay erschienen am Ort des Geschehens, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Um ca. 22:40 Uhr wurde die Evakuierung und Absperrung aufgelöst da kein Gas mehr in den Gebäuden feststellbar war. Die Anwohner erhielten noch einige Verhaltensregeln und konnten dann in ihre Häuser zurückkehren. Um ca. 23:15 Uhr konnten die Freiwilligen Feuerwehren Medenbach, Gusternhain, Rabenscheid und Erdbach abrücken. Das Leck war jedoch immer noch nicht gefunden aus diesem Grund teilte die Freiwillige Feuerwehr sich in Gruppen ein die bis ca. 03:30 Uhr die Einsatzstelle weiter ausleuchteten.


Das Wetter heute
Das Wetter morgen
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com